Donnerstag, 29. August 2013

Bastelmittag

Hallo Ihr Lieben,

wer kennt den Satz nicht "mit Essen spielt man nicht" Den Satz habe ich als Kind oft genug gehört wenn ich mal wieder Kartoffelbreiseen und Fischstäbchenboote gebaut habe die an grünen Spinatweiden vorbei gefahren sind. Aber das ist ja nicht das was ich euch erzählen will. Heute Mittag wollte meine Tochter mit Wasserfarben malen und da kam mir die Idee warum machen wir nicht mal Kartoffelstempel. Die gehen schnell und man kann die Stempel farblich so gestalten wie man gerade Lust hat.


 Hier ein Bild der Stempel Wir haben einfach Keksausstecher genommen.
Die Kartoffel halbieren entweder längs oder quer je nach größer des Ausstechers, dann den Ausstecher ca 2cm tief eindrücken geht recht einfach, ich habe den Ausstecher leicht angedrückt und danach die Kartoffel umgedreht und so auf ein Holzbrettchen gedrückt bis der Ausstecher tief genug war. Danach einfach mit einem Messer den Rand wegschneiden so das nur das Motiv auf der Kartoffel stehen bleibt.















Alle drei fleißig am stempeln.













Und hier die Ergebnisse


Kommentare:

  1. Hallo Kathrin,
    Kartoffelstempel sind doch immer wieder eine tolle Idee und den Kindern macht es jedes Mal wieder Spaß. Das mit den Plätzchenausstechern ist super, werde ich mir fürs nächste Mal merken.

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Die Kartoffelstempel kenne ich noch von meiner Kindheit :o)
    Die Ergebnisse sehen wirklich toll aus!!!

    AntwortenLöschen